Herzrose x Banderas

? – *April 2021 – ?

REMINISZENZ
Banderas E.H. Le Rouge Prét á Porter
StPr., PrSt. Lantana V
Bandera E.H. Friedensfürst
E.St. Ballerina
Herzrose E.H. Tambour E.H. Hohenstein
StPr., Pr., ESt. Tänzerin V
StPr., ESt. Herzsolo Radom
StPr., PrSt. Herzmuschel

S-Fam.: T1402 Herbstgold
Z: Jens & Mathias Kley

Das Fohlen

Wir sind gespannt und warten…

Die Mutter

Dieses ganz besondere Pferd bezaubert durch ihren Typ sowie ihr Interieur. Sie ist Liebling im Stall, weil sie sich in die Herzen eines jeden liebkost. Ihr Name ist Programm, jedem gibt sie von ganzem Herzen eine Rose.

Die Abstammung

Vater E.H. Tambour gehört zu den Stempelhengsten des erfolgreichen Gestütes Elmarshausen. Der Prämienhengst der Körung 1998 errang bei seiner Hengstleistungsprüfung 1999 in Radegast/ Prussendorf einen Gesamtindex von 120,64 Punkten. Seine Nachkommen präsentieren sich alle Nobel und bewegungsstark. Darunter der vielumjubelte Siegerhengst E.H. Herzensdieb (2005) und der Bundeschampion (2009) Herzog TSF. Seine Tochter Zaubermelodie war 2006 Jahressiegerstute in Neumünster, Nachtmusik (2009) Reservesiegerstute. Seine Enkelin Zikade war 2014 4-jährig Bundeschampionesse in Warendorf. Mutter E.u.St.Pr.St. Herzsolo entstammt der Pankerschen Familie der Herbstgold. Ein Stamm, der auf die berühmten Trakehner Stempelhengste Totilas und Bussard zurückgeht, sich wie das „Who is who“ der besten Trakehner Nachkommen liest und dessen Liste schier endlos ist. Herzsolo führte seinerzeit mit ihren Töchtern die Siegerfamilie der Landesschau Schleswig-Holstein an. Ihre Tochter Herzensfreude absolvierte eine der besten Leistungsprüfungen der letzten zwei Jahrzehnte. Zum Stamm zählen der Sieger- und E.H. Herzzauber, die Gründerhengste Herbststurm und Herzbube sowie unter einer großen Zahl von S-Sportlern des international erfolgreichen Grand-Prix-Pferd Hirtentraum. Gleichwohl liefern aud die Urgroßväter E.H. Consul und Tümmler wie auch E.H. Caprimond und Mahagoni nur das beste Blut für leistungsstarke, menschenbezogene und im Trakehner Typ stehende Nachkommen.

Die Erfolge

Herzrose wurde mit einer 7,0 eingetragen und bestach auch hier durch ihren edlen Trakehner Typ und ihr dem Menschen zugewandtes Interieur.

Die Nachkommen

Bisher brachte die elegante Stute in 5 Zuchtjahren vier Fohlen zur Welt. Darunter die Stute Herzblüte v. Freudenfest (2009) sowie die Pr.St. Hanse v. E.H. Le Rouge. Diese absolvierte 2015 ihre Stutenleistungsprüfung mit einer beachtlichen Note von 8,17. 2018 schenkte sie uns den, ebenfalls vom Elitehengst Le Rouge abstammenden, Hengst Herzrubin.

Der Vater

BANDERAS ist ein Prämienhengst von imposanter Erscheinung. Stets in souveräner Selbsthaltung, bestach der Fuchs bereits bei der Körung durch seinen athletischen Körper und sein ausgezeichnet unter den Schwerpunkt arbeitendes Hinterbein. BANDERAS erhielt in seinem 30 TT Noten von 8,0 und besser für seine GGA und qualifizierte sich fünfjährig für das Bundeschampionat. Mit Vater Le Rouge und Muttervater Friedensfürst folgen zwei Grand Prix Hengste in direkter Kombination. Mutter Bandera war Bundeschampionatsfinalistin und Trakehner Jahressiegerstute. Die Großmutter ES Ballerina lieferte den herausragenden Beschäler Buddenbrock. Trotz überschaubarer Anzahl sind immer wieder BANDERAS Nachkommen in den Schlagzeilen. Er kann zwei gekörte Söhne sowie fünf Stpr.-Stuten vorweisen. Seine Tochter Gandera rangierte 2018 unter den besten Stuten beim Deutschen Elitestuten Championat. Mit Kaneiras (2018) und Ganderas (2019) errangen bereits zwei BANDERAS Nachkommen die Silbermedaille im Trakehner Championat und waren anschließend erfolgreiche Bundeschampionatsteilnehmer. Seine positive Vererbung beweisen die ersten international erfolgreichen BANDERAS Nachkommen im Springen und in der Vielseitigkeit.